FAQ

Einige der am meisten gestellten Fragen (Frequently Asked Questions).
- wird laufend den aktuellen Situationen angepasst -

Wie lang ist die reine Bauzeit?

Die XS ist ein Schnellbausatz und die Bauzeit sollte zwischen 800 und 1000 Stunden liegen. Weitere Zeitreduzierung von bis zu 400 Stunden ist möglich durch bereits vorgefertigte Baustufen wie vorlaminierte Leitwerks- und Klappenteile sowie ein komplett aufgebautes Cockpitmodul. Die Bauzeit hängt auch ab von den Fähigkeiten und der Schnelligkeit des Erbauers, dem Ausrüstungsstand der Avionik und Instrumente, der Lackierung und dem Innenausbau. Ein Luftfahrtzeug, welches nach Ausstellungsstandard, voll IFR ausgerüstet und eine handgenähte Lederinneneinrichtung besitzt, könnte in etwa die doppelte Zeit von einem einfachen VFR ausgerüstetem Luftfahrtzeug benötigen.

Was ist der Unterschied zwischen Bugrad- und Monowheel- Version?

Neben dem offensichtlichen Unterschied bezüglich der Räderanzahl ( 3 für die Bugradversion/TriGear und 4 für die Monowheel – 1 Hauptrad, 1 Spornrad und 2 Stützräder) ist die Monowheel etwa 5 - 10 kts schneller, ist besser für raues Gelände geeignet und wiegt ungefähr 16 - 20 kg weniger als die Tri-Gear. Die Monowheel, wie jedes Spornradflugzeug, erfordert mehr Pilotenfähigkeiten während der Start- und Landephase. Piloten, welche die Monowheel fliegen, sollten spornraderfahren sein und sorgfältig mit dem Flugzeug umgehen. Die TriGear ist konventionell zu bedienen während der Start- und Landephase, sie ist vergleichbar mit einer Grummen AA5 mit seinem nachlaufenden Bugrad. Die TriGear hat dasselbe max. Startgewicht wie die Monowheel, das sind 650 kg, daher wird sie ca. 16 - 20 kg weniger Zuladung haben als die Monowheel. Wenngleich sie nicht dieselben weich/nass Grasplatzvorzüge hat, ist sie mit einer Cessna 150 bezüglich der Raugeländetauglichkeit vergleichbar. Einmal in der Luft, offenbaren beide Flugzeuge dasselbe vorzügliche Handling.

Passe ich da rein?

Piloten mit einer Länge von 2 Meter haben gesagt, dass sie komfortabel in die Europa XS hineinpassen. Es gibt zudem eine Hi-Top Version für eine zusätzliche Kopffreiheit von etwa 5 cm.

Die Rumpfbreite im Cockpit wurde von 112 cm auf 114 cm verbreitert.

Bei der TriGear gibt es zusätzlich Modifikationen, die Mittelkonsole im Sitzmuldenbereich für etwas kräftigere Piloten schmaler zu gestalten um breitere Sitze zu ermöglichen.

Welches Triebwerk kann ich in die Europa einbauen?

Die empfohlenen Triebwerke sind die Rotax Motore 912S (100 PS) und 914 Turbo (115 PS). Diese Motoren werden von Europa Aircraft durch sehr umfangreiche, komplette Einbausätze unterstützt und haben sich nach unserer Erfahrung als die zuverlässigsten erwiesen.

Andere Triebwerke, welche in der Europa eingebaut sind und fliegen, sind:

Midwest 100hp Rotary Motor (Wankelsystem)

Continental 0-200, ausgerüstet mit Leichtbauanlasser, Lichtmaschine und elektronischer Zündung

Subaru Legacy Motor, Direktantrieb und verschiedene andere Subaru Motore mit einem PSRU (Propeller Reduktionsgetriebe).

Jabiru 4 Zylinder / 80 PS Triebwerk und Jabiru 6 Zylinder / 110 PS Triebwerk

Sauer 90 PS Motor

BMW Boxer Motor (90 PS)

Wilksch Diesel (120 PS)

Limbach 2000 EO und Limbach 2400 EFI

JPX4TX (90 PS)

Smart-Brabus Turbo (102 PS)

Honda (120 PS) und andere.

Welche Propeller kann ich einsetzen?

Der Standardpropeller für die Rotax Motore ist der amerikanische Warp-Drive 3-Blatt am Boden einstellbare Propeller.

Die Monowheel hat den 62“ (1,574 mm Ø und die TriGear den 64“ (1.625 mm Ø) Propeller. Dieser wird aus Kohlefaser gefertigt und besitzt eine eingearbeitete Schutzkante aus Nickel gegen Regenkorrosion. Andere in der Europa fliegende oder geflogene Propeller sind:

NSI CAP 140 Nabe - mit montierten Warp Drive Blättern

Hoffman 2- und 3- Blatt Constant Speed (hydr. Verstellprop)

MT elektrischer Constant Speed Propeller

Airplast elektrischer im Fluge verstellbarer Variabel Pitch Propeller.

Airmaster AP332 elektrisch verstellbar, Constant Speed Nabe mit Warp Drive Blättern

Kremen / Woodcomp / Whirlwind

Sensenich R64Z N - Ground Adjustable Prop

Wie viel Platz benötige ich um zu bauen?

Man kann nie genug Platz zum Bauen haben. Eine Doppelgarage ist ideal, aber Komponenten des Bausatzes können auch in einer Einzelgarage von 5 x 2,5 m gebaut werden. Gegen Ende der Bauphase, wenn die Flächen angesteckt werden müssen, wird für eine gewisse Zeit ein Raum von mindestens 9 m Diagonale für die Spannweite benötigt. Bei gutem Wetter können Sie dies auch in Ihrem Garten machen.

Muss meine Werkstatt beheizt werden?

Nur dann, wenn mit Epoxydharz gearbeitet wird und wenn das Harz aushärtet. Die idealen Arbeitsbedingungen sind 20 - 25° C bei einer Luftfeuchte unter 60% Jedoch wenn Sie den Flugzeugbau als Freude betrachten, macht es sowieso keinen Spaß in einer kalten Werkstatt zu bauen.

 

Welches Werkzeug benötige ich?

Ähnlich wie bei einem Metallflugzeug sind keine Spezialwerkzeuge erforderlich. Ein durchschnittlicher „Do it your self“ Werkzeugsatz ist ausreichend. Die einzigen Werkzeuge, welche man nicht in einem Hobbyladen erhält, sind einige CLECOS; dies sind wieder verwendbare Plattenverbinder, z.B. für die Rumpfschalen. Der XS Bausatz enthält 20 CLECOS.

Welche Extras werden von Europa angeboten?

Es gibt sehr viele Extras von Europa Aircraft, unter anderem:

Zusatztank für größere Reichweiten ( z.Zt. nur für die Monowheel )

Speed kit (Klappen- und Radverkleidungen) für TriGear und Monowheel.

Formteile für Innenausbau, Luftkühlung, Formgebung etc.

Kompletter Innenausbausatz

Stall Warner, Schalter, Sicherungen, Instrumentenzubehör

Vorgefertigte Instrumenten- und Avionik- Panel aus Alublech, sowie verschiedene Aufkleber

Transportanhänger für Monowheel und TriGear.

Europa Haubenbezüge und vieles mehr.

Gibt es irgendwelche Probleme beim Fliegen im Regen?

Nein !

Hat die Monowheel Probleme bei Crosswind?

Nein, wir haben ermittelt, dass das Flugzeug bei einem Crosswind von 25kt gut zu handhaben ist, jedoch veröffentlichen wir einen Seitenwind von 15kt als Limit als sensible Grenze für den Durchschnittpiloten. Die Tri-Gear ist sehr leicht zu steuern bei einem Crosswind von bis zu 18kts.

Kann jemand anderes meine Europa für mich bauen?

Dies ist unterschiedlich von Land zu Land und kann sich auch weiterhin positiv ändern. In Portugal, Spanien und Frankreich ist es legal das Flugzeug von jemand bauen zu lassen. In Deutschland muss der Eigentümer 51% selbst bauen, eine fachmännische Anleitung, z.B. von einem LTB ist aber denkbar. Viele Erbauer ziehen es vor, die speziellen Arbeiten wie Lackierung, Innenausbau und Einbau der Elektrik und Instrumente von Experten machen zu lassen. Die meisten Länder gestatten die Hilfe bei diesen speziellen Tätigkeiten.  Wir sind in der Lage, Ihnen eine vollständige Bauunterstützung zu bieten – fragen Sie uns.

Kann ich eine fertige Europa kaufen?

Nein, Europa Aircraft verkauft nur Selbstbausätze.

Wie viel wird es in etwa kosten, um eine Europa zu bauen?

Dies hängt auch zum großen Teil von dem Finish und der Ausrüstung ab. Eine IFR ausgerüstete Europa könnte etwa 12 - 16.000 EUR mehr kosten als eine für VFR ausgerüstete Europa. Bitte wählen Sie Ihren Typ aus der gültigen Preisliste und rechnen Sie Lackierung, Innenausstattung, Fluginstrumente und Avionik entsprechend Ihrer Vorstellung hinzu. Ein Motorsegler mit Bugrad und Rotax 912S kostet etwa 54.800 EUR (05/2008). Eine Monowheel mit dem Rotax 912S kostet etwa 42.000 EUR (05/2008). Für Lackierung, Innenausbau, Instrumente und Navigationssysteme sollte man etwa 10.000 EUR einplanen.

Benötige ich spezielle Fähigkeiten um eine Europa bauen zu können?

Nein, die Pläne und der Bausatz sind für den Erstbauer gemacht, welcher noch keine Erfahrung im Flugzeug - oder Harz/Gewebebau hat. Die Anleitungen und Pläne geleiten den Erbauer und erklären genau Was, Wie und Wann etwas zu tun ist.

Welche Flugplatzlänge benötige ich, um eine Europa sicher zu handeln?

Dies hängt ab von den Operationsbedingungen, dem installierten Propeller/Motor, der Temperatur/Luftdichte, Platzhöhe usw. Europa Aircraft fliegt alle ihre Flugzeuge von einer 400 m langen rauen Betonbahn das ganze Jahr über. Die Piste ist an beiden Seiten hindernisfrei.

Woher weiß ich, dass ich korrekt baue?

Wenn sie bei Rollversuchen nicht auseinander fällt. Nein, ernsthaft, das Projekt wird begleitet von einem hierfür zugelassenen Prüfer, den Sie sich selbst wählen oder den Ihnen das LBA oder die OUV benennen können. Sinnvoll ist ein Prüfer in Ihrer Nähe oder sogar aus Ihrem Verein. Idealerweise hat er noch einen LTB.

Wie baue ich leicht?

Folge den Bauanleitungen und Plänen akkurat, mache deine beste Arbeit und frage dich selbst, ob du wirklich das Neueste vom Markt installieren musst. Flugzeuge unserer Erbauer wurden fertig gestellt mit Gewichten zwischen 330 und über 408 kg.

Wie bekomme ich eine Flugerlaubnis für meine fertige Europa?

Projekte müssen vorher bei der OUV angemeldet werden. Nach Fertigstellung erhält man über die OUV durch das LBA die Verkehrszulassung in der Kategorie beschränkte Sonderzulassung, da es sich jeweils um ein ‚Einzelstück’ handelt. Die Lufttüchtigkeitsanforderung entspricht denen, die eine Musterzulassung haben, also kommerziell und in Serie gefertigt werden.

Welche Unterstützung erhalte ich von Europa Aircraft während der Bauphase?

Unbegrenzt technische Unterstützung durch Fon, Fax, eMail oder persönlich sowie durch unseren vierteljährlichen erscheinenden ‚Newsletter’. Weiterhin gibt es einen weltweiten Europaclub sowie ganz sicherlich Unterstützung von Europa Besitzer aus der näheren Umgebung, da auch in Deutschland eine Interessensgruppe besteht.

Was ist die realistische Reisegeschwindigkeit in der Europa?

In UK, wo wir uns zwischen 2,000 and 3,000 ft bewegen, lagen die gemessenen Reisegeschwindigkeiten (ca. 75% Leistung) ohne Gemischverstellung bei:

120/125kts – 220 km/h mit einem Rotax 912 (80hp)

130/135kts – 240 km/h mit einem Rotax 912S (100hp)

147kts – 265 km/h mit einem Rotax 914 Turbo (115hp)

Die obigen Angaben beziehen sich auf eine Europa XS Monowheel.                                           Die Bugradversion ist ungefähr 5-10 kts langsamer.

Ist die Europa kunstflugtauglich?

Die Europa ist sehr gut für positiven Kunstflug zu fliegen. Viele Länder – einschließlich USA – lassen die Europa für Kunstflug zu. Dies sollte mit der jeweiligen Luftfahrtbehörde abgestimmt werden.

Kann sie nach Instrumentenflugbedingungen geflogen werden?

Das positive stabile Profil des Flugzeuges macht es sehr komfortabel nach Instrumenten zu fliegen. Einige Länder, insbesondere die USA gestatten, dass Selbstbauflugzeuge unter IMC geflogen werden können, während in Deutschland der Einsatz auf Tages VFR begrenzt ist. Viele Besitzer haben ihre Europa mit Autopiloten ausgerüstet, welches an das Navigationssystem gekoppelt ist.

Kann man ein Rettungssystem in das Flugzeug einbauen?

Europa Aircraft bietet diese Möglichkeit noch nicht an, jedoch gibt es eine Europa in UK, welche von Leuten des Flyer Magazins gebaut wurde, die mit einem BRS Fallschirm ausgerüstet ist. BRS und die LAA (englische Amateurbauvereinigung) haben viel Arbeit in dieses Projekt gesteckt. Es ist zu hoffen, dass dies bald als Option erhältlich ist.                                                          Momentan werden auch noch andere Rettungssysteme untersucht.

Wie lange benötigt man zum Auf- und Abrüsten?

Normalerweise benötigen 2 Personen 5 Minuten. Ivan und Andy von Europa schafften das Abrüsten in etwas über 3 Minuten, als es plötzlich regnete.

Kann eine Person Auf- und Abrüsten?

Ja, verschiedene unserer Erbauer haben Systeme entwickelt, um einer Person das Auf- und Abrüsten zu ermöglichen.

Was ist die Dienstgipfelhöhe?

Piloten von Europa Aircraft waren mit einer mit einem Rotax 912 angetriebenem Flugzeug bis auf 15.000 ft und eine mit Turbo 914 ausgerüstete Maschinen reiste über den Rocky Mountains bei 21.000 ft. Wir haben nie irgendwelche Höhenrekorde angestrebt, denken aber, dass die Turboversion für bis zu 30.000 ft gut ist. Viele Besitzer (hauptsächlich in USA) haben Ihre Europa mit Sauerstoff-Versorgungssystemen ausgerüstet.

Wie hoch ist die TBO des Rotax Motors?

Dieses basiert immer auf den Zustand des Selbstbauflugzeuges.                                               Hier gibt es keine festgelegte TBO.

Was für Treibstoff kann ich nehmen?

Die Rotax Triebwerke sind ausgelegt für Avgas, verbleitem oder unverbleitem Sprit.     Die Rotax Motore nehmen unverbleiten Autokraftstoff und aber auch Avgas.

Kann man mischen oder muss man immer den gleichen Treibstoff nehmen?

Man kann mischen.

Benötigen die Rotax Motore spezielles Öl?

Halb- Synthetisches Öl nach API SF oder SG Güte ist vorgeschrieben.

Sind die Tragflächen anklappbar?

Nein, sie lassen sich aber abnehmen und lagern seitlich vom Rumpf auf dem Transportanhänger in Spezialhaltern.

Kann ich einen Probeflug machen, bevor ich kaufe?

Ja, diese Flüge werden nach Absprache angeboten. Dann kann man sich auch das Bauhandbuch anschauen, evtl. einen Bausatz besichtigen und Fragen klären. Probeflüge kosten 50 EUR (auf der Basis der Selbstbeteiligung) und werden beim Kauf vergütet.

Wie erhalte ich mehr Informationen?

Sprechen Sie mit uns, besuchen Sie unsere Demoflugtermine oder gehen Sie auf unsere Webseite www.europa-aircaft.co.uk . Wir liefern auch eine sehr gute 33 minütige CD, welches die Firma vorstellt, die Flugzeuge, den Bausatz und die Technik der Kompositkonstruktion. Es gibt auch ein Videopack (2 Stück) - Laufzeit etwa 3 Stunden vom Discovery Channel / UK. Titel: A Plane Is Born. Dieses Video haben wir als CD und können es Ihnen ausleihen.

Muss ich den Bausatz auf einmal kaufen?

Nein, der Kauf eines Bausatzes kann in Stufen erfolgen. Sehen Sie hierzu die Preisliste oder fragen Sie uns.

Wenn ich meinen Europa Bausatz abhole, welche Größe an Lieferwagen bzw. LKW wird benötigt?

Grundsätzlich, den größten den man mit Führerschein Kl. 3 bekommen kann. Ein 7,5 t Fahrzeug wie ein Ford Cargo mit einer Ladelänge von etwa 5 m würde perfekt sein. Bausatzstufe 1 passt auch in einen großen Kombi oder einen kleineren Lieferwagen. Sie können sich den Bausatz auch anliefern lassen - bitte fragen Sie uns.

 

Übersetzt durch B. Reith / 13.06.02, letzte Änderung/Ergänzung 05/08